Alternativ-Programme

Da Indoor Sport noch immer nicht gestattet ist, Sport im Freien aber unter Einhaltung von bestimmten Regeln (z. B. 2m Abstand halten) jetzt erlaubt ist, bieten wir ab  Dienstag 18 Uhr ein  "Interval Walken" an. Das heißt wir walken einen Teil der Stunde und zwischendurch gibt es Übungen für Rücken & Co. Es kann jeder teilnehmen!
Ihr benötigt dazu Sportkleidung für draußen, ggf Getränk zum mitnehmen (im Rucksack o.ä.) und wer hat und möchte walking Stöcke. Treffpunkt ist erstmal auf dem Parkplatz vor der Turnhalle.

P. S. :
Die Toiletten und Umkleide stehen nicht zur Verfügung, Fahrgemeinschaften dürfen  nicht gebildet werden.

Zu den üblichen Zeiten finden dann auch folgende Turnangebote jetzt alternativ im Freien auf dem Barwedel Turmgelände statt:

 

Entsprechende Infos oder ob nach Wetterlage durchgeführt wird, erfahrt Ihr von den Trainerinnen, z.B. auch über Whattsapp-Gruppen.

Viel Spaß hatten auch die Zumba-Teilnehmer bei unserem ersten Corona-Zumba am Turm. Die Sonne scheinte und alle waren begeistert endlich wieder trainieren zu können.

Ebenso erging es unserem Jazzdance-Kurs bein ersten Frischluft-Training. Die Sonne war zwar aufgrund der Jahreszeit schon hinter dem Turm verschwunden, aber alle waren gut drauf und hatten viel Spaß.

Hygieneregeln

 

Liebe Sportsfreunde,

 

auch für uns ist diese Situation neu und wenn wir wieder Sport betreiben wollen, müssen wir uns an eine Vielzahl von Vorschriften halten. Wir weisen daher darauf hin, dass jederzeit die durch die Bundesregierung, die Länderregierungen und die örtlichen Behörden vorgegebenen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sowie deren Umsetzung zu beachten sind.

 

Um Euch, wenn auch nur eingeschränkt, wieder Sport anbieten zu können, muss vorerst folgendes beachtet werden:

 

1. Eine Teilnahme am Training ist bei einschlägigen

Krankheitssymptomen, wie Fieber und Husten, ausgeschlossen. Auch wer Kontakt zu einem Corona-Positiv getesteten in den letzten 14 Tagen hatte, darf nicht teilnehmen.

 

2. Zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette müssen wir dokumentieren, welche Person(en) wann und wie lange am Training teilgenommen haben. Eine entsprechende Liste wird deutlich sichtbar ausgelegt. Jeder Teilnehmer hat sich, nach Möglichkeit mit einem selbst mitgebrachten Stift, in die Liste einzutragen.

 

3. Der Mindestabstand von 2,0 Metern muss immer zu allen anderen Personen eingehalten werden. Dies gilt auch für den dazugehörigen Parkplatz und den direkten Weg zum Sportgelände. Bitte keine Fahrgemeinschaften bilden.

 

4. Körperkontakte auf ein Minimum reduzieren Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe wird komplett verzichtet.

 

• Keine Partnerübungen.

 

• Kein Helfen und Sichern durch Trainer*innen und Mittrainierende. (Hilfeleistung ist zum Schutz der Athleten*innen erlaubt, wenn der Trainer*in erkennt, dass der/die Athlet*in Schaden nehmen könnte.)

 

• Daher sind nur moderate Aktivitäten möglich. Riskante und nicht beherrschte Elemente sind zu vermeiden.

 

• Entsprechende Trainingsformen und -inhalte werden von den Trainerinnen gewählt, um Distanz wahren zu können und Körperkontakte zu vermeiden.

 

5. Die Nutzung der Duschen und Umkleidekabinen ist vorerst untersagt. Die Toiletten stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Im Notfall darf einer einzelnen Person der Zutritt gewährt werden.

 

6. Auf dem Trainingsgelände ist der Verzehr von Speisen und Getränken verboten (ausgenommen sind selbst mitgebrachte Getränke während des Trainings).

 

7. Trainingsgeräte können von der Trainerin verteilt werden, wenn sie vorher entsprechend desinfiziert wurden. Auch hier ist bei der Ausgabe auf entsprechenden Abstand zu achten. Die Trainer haben bei der Vergabe Handschuhe zu tragen bzw. die Mitglieder müssen vorher ihre Hände desinfizieren. Desinfektionsmittel wird den Trainerinnen zur Verfügung gestellt und ist zu jedem Training mitzubringen.

 

Wenn die Trainerin es für sinnvoll hält, können die Sportgeräte mit nach Hause genommen werden. Die Mitnahme ist schriftlich zu dokumentieren. Jeder Sportler kann dann das Sportgerät beim nächsten Mal mitbringen. Ansonsten sind die Sportgeräte geeignet zu sammeln und anschließend mit Handschuhen zu desinfizieren.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Turnverein Barwedel

Der Vorstand

 

Corona - Krise

Auch unser Verein stellte auf Empfehlungen der Sportbunde seinen Übungsbetrieb vorerst und zunächst bis zum Ende der Osterferien ein.

Wir betrachten weiterhin aufmerkam die Entwicklungen in der Krise und werden unsere Mitglieder über weitere Maßnahmen, die den Verein betreffen, über diesen Weg auf dem Laufenden halten.

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 5.3.2020 um 19 Uhr im Barwedeler Sportheim stattfinden.

Als kleines Highlight gab es zum offiziellen Teil auch einen visuellen Rückblick zur letztjährigen 40 Jahrfeier.

Alle Gäste der Jahreshauptversammlung fanden die Videodarbietungen äußerst gelungen vorbereitet und es wurde sich im anschließendem Mitbringbuffet angeregt darüber ausgetauscht.

Auch wenn es schon acht Monate her war, hatte man doch das Gefühl als wenn es gestern gewesen wäre.

Herzlichen Dank für die Aufarbeitung nochmals an Andrea Ring!

 

Neues Angebot 2020: Gesellschaftstanz für Paare im Verein

Für alle, die gern tanzen und ihre tänzerischen Möglichkeiten mit ihrem Partner erweitern oder einen geeigneten Übungsraum für Gesellschaftstänze aller Art finden möchten besteht jetzt eine Möglichkeit in unserem Verein. Der Zuspruch, für das seit kurzem bestehende Angebot ist sehr gut, so dass die nächsten Termin feststehen:

 

Getanzt wird einmal monatlich an Sonntagen. Die Termine für dieses Jahr sind der 19.1., 9.2., 23.2., 8.3., 22.3., 18.4., 17.5. und der 14.6.20, jeweils von 18.00-19.45 Uhr in der Turnhalle am Funkberg 5.

Eine Anmeldung paarweise ist erforderlich, wobei die Gruppengröße auf maximal neun Paare begrenzt ist. Das Angebot richtet sich nicht an absolute Tanzanfänger.

 

Anfragen und Anmeldungen zu diesem Angebot richten Sie bitte an Gabi Janssen unter 0171-3733228.

Yoga / Dehn- und Faszien / Step-Aerobic für Einsteiger

Unser aktuelles Yoga-Angebot in 2020 findet weiter enormen Zuspruch, so dass das Angebot weiter aufrecht gehalten wird.

Alle Interessierten, die leider keinen Platz in den letzten Kursen mehr bekommen haben können sich unter 05366-5000 über die jeweils neuen Starttermine erkundigen.

Die Teilnahmebedingungen sind dabei unverändert. Mitglieder zahlen zzgl. Ihrer Mitgliedschaft 40€ je Kurs.

Nichtmitglieder können für 80€ an einem Yoga-Kurs teilnehmen (ein Kurs besteht aus 10 Übungseinheiten).

 

Ebenso gut angenommen wird der Kurs Dehn- und Faszientraining.

 

Es geht dabei um das Erreichen von Elastizität und damit mehr Flexilbilität, denn verspannte und verkürzte Muskulatur führen häufig zu Bewegungsschmerzen.

 

Ein neuer Step-Aerobic Kurs steht am Start. Dieser ist auch für Einsteiger geeignet und alle, die wieder reinkommen wollen.

Beginn ist der 3. März 2020 und es werden acht Übungseinheiten stattfinden, jeweils Dienstag von 17-18 Uhr.

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos. Nichtmitglieder zahlen 48€ Kursgebühr.

 

Anmeldungen werden durch Elisabeth Fricke können unter 05366-7853 und 0174-9840177 entgegen genommen.

 

Hier der Bericht der WAZ (Hr. Niebuhr)

 

 

 „Unser Verein ist mal aus dem Sportverein hervorgegangen“, erinnerte die Vorsitzende an die Anfänge. 34 Frauen aus dem Dorf entwickelten 1978 die Idee, einen eigenständigen Turnverein zu gründen. Am 1. Januar 1979 setzten sie den Plan in die Tat um. Der Turnverein startete damals mit drei Gruppen: Damen-, Senioren- und Kinderturnen. Man traf sich in der jetzigen Kindertagesstätte, im Heidekrug und im Sportheim zu Übungsstunden.

 

 

Turnhalle seit 1983

 

Das änderte sich 1983, „seitdem haben wir ja eine Turnhalle“, sagte Binfet-Kull. Und seitdem wuchsen Angebot und Mitgliederzahl. Derzeit sind gut 200 Mitglieder aktiv in Yoga, Beckenbodengymnastik, Kinderturnen, Rückensport, Step-Aerobic, Babyturnen, Pilates, Dehn- und Faszientraining, Jazzdance, Zumba, Israelischem Tanz und Seniorengymnastik. „Fast alle Gruppen präsentieren sich hier mit kleinen Vorführungen den Besuchern“, sagte Binfet-Kull. Nebenbei genossen die Gäste selbst gebackenen Kuchen, Gegrilltes sowie warme und kalte Getränke. Möglich machten das „viele Helfer, die teils sogar ihre Familien eingespannt haben“, lobte Binfet-Kull.

 

 

Ehrungen

 

Die Vorsitzende ehrte alle anwesenden Mitglieder, die dem Turnverein seit 40 Jahren die Treue halten: Alice Kühne, Lilli Böse, Ingrid Fischer, Brigitte Günzel, Traudel Gehring, Edda Kull, Susanne Schmidt, Brigitte Koch-Konya und Ingrid Weber. Zudem dankte sie allen seit wenigstens 20 Jahren aktiven Trainerinnen: Gabi Janzen, Elisabeth Fricke, Heike Jehnert-Goes, Susanne Kull und Brigitte Koch-Konya. „Alle bilden sich selbständig fort“, hob Binfet-Kull hervor, wie sehr sie sich engagieren. Die Trainerinnen, die übrigens alle aus Barwedel kommen, hätten großen Anteil daran, dass der Turnverein ein qualitativ so hochwertiges Angebot vorhalten könne, betonte die Vorsitzende. Infos zum Verein finden sich im Internet auf www.tv-barwedel.de.

 

Förderung des TV-Barwedel Kinderturnens

Barwedel (dü). Groß wurden die Kinderaugen, als sie die Hermann-Wiegmann-Halle auf dem Funkberg 5 in Barwedel zum Kinderturnen betraten. Denn zehn nagelneue Leicht-Turnmatten warteten darauf, von ihnen für ihre Turnübungen  verwendet zu werden. Möglich wurde die Anschaffung der Turnmatten durch die Zuwendung von Fördergeld in Höhe von 860 Euro der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung an den Turnverein Barwedel. „Unsere Freude darüber ist riesig“, sagte Vorsitzende Dr. Maria Binfet-Kull.

Dank einer schriftlichen Bewerbung mit einer überzeugenden Begründung, „warum wir die neue Generation von Turnmatten für unser Kinderturnen unbedingt brauchen“ so die beiden Übungsleiterinnen Heike Jehnert und Susanne Kull, „haben die Entscheidungsträger der Lotto-Sport-Stiftung überzeugt, die Turnmatten unserem Verein als Spende zur Förderung des Turnsports zukommen zu lassen. „Für uns wäre diese Anschaffung finanziell nicht so einfach zu stemmen gewesen“, ist die Vorsitzende der Lotto-Sport-Stiftung dankbar, „uns mit dem Fördergeld unterstützt zu haben“.

Die Kinder probierten die Matten sofort aus. „Toll, sind die weich und leicht“, staunten die kleinen Turner über die Beschaffenheit und das Gewicht der Matten. „Jetzt können wir euch sogar dabei helfen“, überraschten sie ihre beiden Übungsleiterinnen, “die Turnmatten auf dem Mattenwagen zu verstauen.“

14. Staffelmarathon in Wolfsburg

Der letzte Staffelmarathon in Wolfsburg fand am 12. Juli 2015 statt. Bei diesem Wettbewerb laufen in der Regel zehn Personen eine Distanz von je 4,22km.

Wir waren mit sieben Teilnehmern vertreten, so daß drei unserer Läufer die Strecke doppelt absolviert haben, was immerhin zu einem respektablen 53. Platz gereicht hat. Dabei sein ist alles! Am Ende hat es dann allen viel Spaß bereitet und man freut sich schon auf das nächste Jahr. Vielleicht dann mit einem kompletten Kader!

Wer Interesse hat das Team zu verstärken, der kann sich jetzt schon bei Maria Binfet-Kull melden.

Turnverein Barwedel

Am Funkberg 4
38476 Barwedel

info@tv-barwedel.de